Hotline: 0791 / 7557444
Grafik

Tipps für Pausentage

.

Sie möchten einen Pausentag während Ihrer Radtour einlegen? Wir haben eine bunte Auswahl mit Vorschlägen für Sie zusammengestellt.


Segway-Touren im Jagsttal

.
 Segway-Touren von GötzMotion - entspannt durch Kocher- und Jagsttal gleiten
Segway-Touren von GötzMotion - entspannt durch Kocher- und Jagsttal gleiten.

Erleben Sie bei einer Segway-Tour die bewegte Geschichte des Jagsttals zwischen Möckmühl, Jagsthausen & Kloster Schöntal. Es geht von den Römern bis zu Altpräsident Roman Herzog vorbei an Burgen und Schlössern. Bei einer Segway-Tour im Jagsttal erleben sie Geschichte pur. Die Touren werden mit Startpunkten in Möckmühl, Neudenau, Jagsthausen und Kloster Schöntal...
[weiter lesen]


Kanutouren auf der Jagst

.
 Kanu + Bike - Kanutouren auf Kocher-Jagst und Neckar
Kanu + Bike - Kanutouren auf Kocher-Jagst und Neckar.

Entdecken Sie bei einer Kanu-Tour auf der Jagst geschichtsträchtige Städte wie Möckmühl oder Neudenau und besuchen Sie das Kloster Schöntal oder die Götzenburg in Jagsthausen. Gepaddelt wird in Canadiern mit 2-4 Personen pro Boot.  Tagestour (ca. 6 Stunden) von Altkrautheim zum Kloster Schöntal:ab 31 € pro Person 2-Tages-Tour von Altkrautheim über...
[weiter lesen]


Kanutouren auf dem Kocher

.
 Kanu + Bike - Kanutouren auf Kocher-Jagst und Neckar
Kanu + Bike - Kanutouren auf Kocher-Jagst und Neckar.

Der Kocher wird umsäumt mit Wiesen, Wäldern, Weinterrassen sowie von Fachwerkhäusern geprägte Dörfer und Städte mit einer traditionsreichen und mittelalterlichen Historie. Die unverfälschten Natureindrücke machen eine Kanufahrt auf dem Kocher zu einem Genuss für Naturliebhaber.  Angeboten werden Touren ab 2 Stunden, bspw. 2-Stunden Tour von Möglingen nach...
[weiter lesen]


Lindenanlage

Lindenanlage

Nachdem die durch feindlichen Beschuss vorgeschädigte Tausendjährige Linde 1945 bei einem Gewittersturm fiel, entschloss man sich in Neuenstadt a.K. eine neue Linde auf dem Areal anzupflanzen.

Die Tausendjährige Linde stand bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges vor dem Oberen Torturm und gab der Stadt ihren Beinamen „an der Linde“. Der Baum hatte zuletzt einen Umfang von ca. 13 m und eine Höhe von ca. 30 m. Die Seitenäste des Baumes wurden zunächst durch schlichte Pfosten, dann durch einfache Steinsäulen und ab 1555 durch wappengeschmückte Stiftsäulen gestützt. Schon 1558 lies Herzog Christoph die Anlage um die Linde ummauern.

Bei der Beschießung Neuenstadts am 8. und 9. April 1945 wurde nicht nur 80% der Innenstadt zerstört, sondern auch eine der Stahltrossen abgeschlagen, die den Baumriesen gegen Winddruck absichern sollten. Beim ersten Frühjahrssturm danach brach das alte Wahrzeichen der Stadt am 21. April zusammen.
Ein Seitenast der Linde blieb im städtischen Bauhof erhalten und wurde Ende der 60er Jahre stückweise an interessierte Bürger abgegeben.

Informationen
Anschrift: Lindenplatz 
74196 Neuenstadt am Kocher
Telefon:
Telefax:
E-Mail: »
Homepage:


Anreise

kocher-jagst-radweg-adfc.png
Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst-Radweg · Geschäftsstelle c/o Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V.
Karl-Kurz-Str. 44 · 74523 Schwäbisch Hall · Telefon: +49 (0) 791 755 7444 · E-Mail schreiben »