Hotline: 0791 / 7557444
Grafik

Tipps für Pausentage

.

Sie möchten einen Pausentag während Ihrer Radtour einlegen? Wir haben eine bunte Auswahl mit Vorschlägen für Sie zusammengestellt.


Segway-Touren im Jagsttal

.
 Segway-Touren von GötzMotion - entspannt durch Kocher- und Jagsttal gleiten
Segway-Touren von GötzMotion - entspannt durch Kocher- und Jagsttal gleiten.

Erleben Sie bei einer Segway-Tour die bewegte Geschichte des Jagsttals zwischen Möckmühl, Jagsthausen & Kloster Schöntal. Es geht von den Römern bis zu Altpräsident Roman Herzog vorbei an Burgen und Schlössern. Bei einer Segway-Tour im Jagsttal erleben sie Geschichte pur. Die Touren werden mit Startpunkten in Möckmühl, Neudenau, Jagsthausen und Kloster Schöntal...
[weiter lesen]


Kanutouren auf der Jagst

.
 Kanu + Bike - Kanutouren auf Kocher-Jagst und Neckar
Kanu + Bike - Kanutouren auf Kocher-Jagst und Neckar.

Entdecken Sie bei einer Kanu-Tour auf der Jagst geschichtsträchtige Städte wie Möckmühl oder Neudenau und besuchen Sie das Kloster Schöntal oder die Götzenburg in Jagsthausen. Gepaddelt wird in Canadiern mit 2-4 Personen pro Boot.  Tagestour (ca. 6 Stunden) von Altkrautheim zum Kloster Schöntal:ab 31 € pro Person 2-Tages-Tour von Altkrautheim über...
[weiter lesen]


Kanutouren auf dem Kocher

.
 Kanu + Bike - Kanutouren auf Kocher-Jagst und Neckar
Kanu + Bike - Kanutouren auf Kocher-Jagst und Neckar.

Der Kocher wird umsäumt mit Wiesen, Wäldern, Weinterrassen sowie von Fachwerkhäusern geprägte Dörfer und Städte mit einer traditionsreichen und mittelalterlichen Historie. Die unverfälschten Natureindrücke machen eine Kanufahrt auf dem Kocher zu einem Genuss für Naturliebhaber.  Angeboten werden Touren ab 2 Stunden, bspw. 2-Stunden Tour von Möglingen nach...
[weiter lesen]


Limesbänke

Limesbänke
Limesbank_2.JPG

Die Betonbänke mit erhöhter Rückenlehne sollen an das Limes-Kulturerbe und die Verbundenheit des Ortes zu diesem erinnern.

Welterbe LIMES – LIMESBANK

 

Wanderer, Walker, Radler und Jogger haben es schon bemerkt: An drei Wegen auf der Gemarkung stehen Betonbänke mit erhöhter Rückenlehne. Wer genauer hinschaut, erkennt die Markierung "Welterbe LIMES". Die wetterbeständigen Latten aus Robinienholz erinnern symbolisch an die Limespalisade. Die darauf angebrachte Texttafel bietet eine kurze Information über die Zustände in römischer Zeit zwischen 160 und 260 n. Chr., als die Grenze des Imperiums über unsere Gemeinde lief und das Barbaricum von der zivilisierten Welt trennte.

 

Gestaltung, Herstellung, Finanzierung und Aufstellung der Wegmarken sind Ergebnis der Arbeit der Agenda-Gruppe der Anliegergemeinden zwischen Schöntal und Mainhardt, die daran mitwirken, das Welterbe und größte europäische Bodendenkmal bekannt zu machen und touristisch zu nutzen. Für die Finanzierung wurden Leader-Mittel bereitgestellt, die auch der Verbesserung der Zukunftsaussichten des ländlichen Raumes dienen. Wer sich zu Fuß oder per Rad bewegt, wird auf allen Gemarkungen von Schöntal über Jagsthausen nach Forchtenberg, Zweiflingen, Öhringen, Pfedelbach und Mainhardt an den Kreuzungen mit dem Limes diese Bänke als Erkennungsmerkmal wiederfinden. Die Texte sind nicht gleich, sondern behandeln jeweils einen Gesichtspunkt, der an der Radwegbrücke Jagsthausen z. B. Verkehr und Transport auf dem Fluss. Wer nun die Bänke nacheinander aufsucht, bekommt schrittwiese immer genauere Informationen zur Struktur der Region in römischer Zeit. Da das Welterbe selbst unter Schutz steht und ein Abstandsgebot besteht, stehen die Bänke nicht direkt auf der Grenze.

Wer sich für römische Geschichte nicht interessiert, hat trotzdem einen reizvollen Rastpunkt mit jeweils einem besonders schönen Blick durchs Jagsttal. Da der Limes in der Region die A6 und die A81 kreuzt, was inzwischen durch braune Tafeln ebenfalls gekennzeichnet ist, wird unsere gemeinsame Aktion auch überregional bemerkt.

 

 

Limesbänke
Informationen
Anschrift: Hauptstraße  3
74249 Jagsthausen
Telefon: +49 7943 91010
Telefax: +49 7943 910150
E-Mail: info@gemeinde.jagsthausen.de »
Homepage: www.jagsthausen.de


Anreise

kocher-jagst-radweg-adfc.png
Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst-Radweg · Geschäftsstelle c/o Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V.
Karl-Kurz-Str. 44 · 74523 Schwäbisch Hall · Telefon: +49 (0) 791 755 7444 · E-Mail schreiben »