Hotline: 0791 / 7557444
http://www.adfc.de
https://www.deutschlands-flussradwege.de/https://www.deutschlands-flussradwege.de/

Seit 2014 ist der Kocher-Jagst-Radweg vom ADFC als Qualitätsradroute mit 4 Sternen ausgezeichnet. Seit 2019 gehört der Radweg zu "Deutschlands schönsten Flussradwegen".

showpage.php?SiteID=1

 

Aktuelles

Sperrungen/Umleitungen/Behinderungen:

 

21.01.2020
Radweg in Oedheim (Kocher)
Aufgrund von Bauarbeiten wird der Radweg zwischen Auweg und Klinge vom 03.02.–01.09.2020 umgeleitet (ca. 900m). Die Umleitungsstrecke ist vor Ort ausgeschildert und wird ebenfalls vom Autoverkehr genutzt.

29.08.2019
Radweg in Forchtenberg-Ernsbach (Kocher)
Aufgrund einer Vollsperrung der Mühlengasse in Forchtenberg-Ernsbach kann es von 02.09.2019 bis 09.04.2020 zu Behinderungen kommen, eine Umleitung ist ausgeschildert.

29.08.2019
Radweg zwischen Großforst und Elpershofen (Jagst)

Wegen Straßensanierungen muss der Radweg ab 16.09.2019 bis 30.06.2020 weiträumig umgeleitet werden. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Details zur Umleitungsstrecke


29.07.2019
Radweg in Schwäbisch Hall
(Kocher)
Bis April 2020
muss der Kocher-Jagst-Radweg in Schwäbisch Hall im Innenstadtbereich wegen einer Baustelle umgeleitet werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Details zur Umleitungsstrecke.

12.07.2019

Radweg zwischen Olnhausen und Jagsthausen (Jagst)
Aufgrund von Bauarbeiten muss der Radweg zwischen Olnhausen und Jagsthausen voraussichtlich bis 22.07.2020 umgeleitet werden (ca. 400m). Die Umleitungsstrecke ist vor Ort ausgeschildert und wird ebenfalls vom Autoverkehr genutzt.


 

15.01.2018
Erneut 4 Sterne für den
Kocher-Jagst-Radweg
Wir freuen uns, dass der Kocher-Jagst-Radweg weiterhin zu den ADFC-Qualitätsradrouten mit 4 Sternen gehört. Der Kocher-Jagst-Radweg wurde 2017 erneut durch den ADFC überprüft und darf sich nun weitere 3 Jahre mit der Auszeichnung schmücken. Auf der CMT wurde die Urkunde überreicht.







 

showpage.php?SiteID=1
http://www.kocher-jagst.de/Service/Prospektservice.html

Brückenmuseum Geislingen

Brückenmuseum Geislingen

Deutschlands höchste Brücke bei Braunsbach-Geislingen - Die Kochertalbrücke

Als die Kochertalbrücke der A6, Europas größte Stahlbetonbrücke die zwischen Geislingen und Braunsbach das Kochertal auf einer Länge von 1128 Metern in einer Höhe von 185 Metern überspannt, fertiggestellt war, wurde 1980 die Brückenstube in der Ortsmitte von Geislingen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gasthaus "Ochsen" eingerichtet.

Die damals zur diskussion stehenden Brückenmodell und Borhproben sind im kleinen "Museum für Brückenbau und Urlurchfunde" beherbergt. Zudem können im Museum  auch die beim Bau der Autobahntrasse gefundenen Dinosaurierknochen und Schädel sowie Überreste von versteinerten Urlurchen besichtigt werden. Die Baugeschichte wird mit Modellen, Plänen und Fotos nachgezeichnet. Die Konstruktion wird an technischen Details wie einem Litzenspannglied erläutert. Die Stahlbetonbrücke besitzt Spannweiten bis 138 Meter. Als die Brücke  1979 fertiggestellt wurde, hatte diese die höchsten Pfeiler der Welt. Von den bis zu 245 m hohen Pfeilern des Viaduc de Millau (Frankreich) wurde die Bestmarke dann überholt. Heute gibt es direkt oben an der Brücke eine Autobahnkapelle. Sie können einen Ausflug unternehmen - der Weg zur Kapelle ist von Geislingen ausgeschildert.

Auf Wunsch wird ein ca. 40 Minuten langer Film über die damals spektakuläre Selbstkletterbauweise der Brückenpfeiler und der Fahrbahn vorgeführt.

Besichtigung nach Voranmeldung
Auskunft: Gemeinde Braunsbach, Geislinger Straße 11, 74542 Braunsbach, Telefon 07906 94094-0, info@braunsbach.de
Informationen
Anschrift: Im Steinig 
74542 Braunsbach-Geislingen
Telefon: +49 7906 1480
Telefax:
E-Mail: »
Homepage:


Anreise

kocher-jagst-radweg-adfc.png
Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst-Radweg · Geschäftsstelle c/o Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V.
Karl-Kurz-Str. 44 · 74523 Schwäbisch Hall · Telefon: +49 (0) 791 755 7444 · E-Mail schreiben »