Hotline: 0791 / 7557444
Externer Link: 200 Jahre Fahrrad
http://www.adfc.de

Der Kocher-Jagst-Radweg ist seit 2014 vom ADFC als Qualitätsradroute mit           4 Sternen ausgezeichnet.

showpage.php?SiteID=1

 

Aktuelles

NEUES ANGEBOT FÜR RADLER
Ab 27.7.2017 (Sommerferienbeginn Baden-Württemberg) bietet der Heilbronner-Hohenloher-Haller Nahverkehr (HNV) in den Bussen der Linie 11 die Fahrradmitnahme an. Somit können Fahrradfahrer auf dem Kocher-Jagst-Radweg von Möckmühl nach Dörzbach auf öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Das Angebot richtet sich an Tagestouristen, die entlang des Jagsttals neue Strecken mit dem Rad kennenlernen möchten und bei An- und Abfahrt auf öffentliche Verkehrsmittel zugreifen möchten.
Die Fahrradmitnahme ist am Wochenende, an Feiertagen und werktags ab 9 Uhr kostenfrei möglich. Montag bis Freitag vor 9 Uhr ist eine HNV-Fahrradkarte zu lösen.
Weitere Informationen unter www.h3nv.de


Umleitung in Kirchberg (Jagst)-Lendsiedel:
In Lendsiedel muss der Radweg auf Grund einer Baustelle vom 28.08.2017 bis Ende Dezember 2017 auf Wirtschaftswege umgeleitet werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Details zur Umleitungsstrecke

Umleitung in
Kirchberg (Jagst):
Aufgrund einer Großbaustelle muss der Kocher-Jagst-Radweg unterhalb von Kirchberg auf einen Feldweg umgeleitet werden. Die Umleitung ist ausgeschildert und bleibt voraussichtlich bis Ende 2017 bestehen. Details zur Umleitungsstrecke  


 

showpage.php?SiteID=1
http://www.kocher-jagst.de/Service/Prospektservice.html

Ihre Meinung ist gefragt...

Hier geht es zu unserem Gästebuch »

Verborgene Schatzkästchen - Burgen, Schlösser und historische Monumente

.

Auf den Seiten der staatlichen Schlösser und Gärten ist zu lesen: "Fern der großen Zentren, am östlichen Rand des heutigen Baden-Württemberg, haben sich die wunderbarsten Schlösser und Klöster erhalten – die Zeit scheint hier stehen geblieben zu sein."

Gehen Sie bei Ihre Radtour am Kocher-Jagst-Radweg auf Zeitreise und entdecken Sie die verborgenen Schatzkästchen. Einige der historischen Orte sind nicht nur zu besichtigen, sondern als Schlossrestaurant oder Burghotel ganz direkt "erlebbar".


  
 

Comburg - Schwäbisch Hall

 Kloster und Burg Großcomburg - Schwäbisch Hall
Kloster und Burg Großcomburg - Schwäbisch Hall.

Auf einem Bergrücken in Schwäbisch Hall trohnt majestätisch das über 900 Jahre alte ehemalige Kloster Großcomburg. Schon von weitem ist die imposante Anlage zu sehen. Ein Highlight ist die Stiftskirche mit dem riesigen Radleuchter, die Sie im Rahmen einer Führung besichtigen können. Auch ohne Führung ist das Gelände schön zu begehen, z. B. im Wehrgang, der das Kloster umgibt.

  • von April bis Oktober täglich 3-5 offene Führungen
  • von November bis März Führungen nur nach Vereinbarung

Altstadt Neuenstadt

 Neuenstadt am Kocher - Lindenanlage und Freilichttheater
Neuenstadt am Kocher - Lindenanlage und Freilichttheater.

Alte Türme, Mauern, Fachwerkhäuser und Brunnen prägen das historische Bild der Fachwerkstadt im Kochertal. Im Sommer lockt der Schlossgraben mit seinen Freilichtspielen zum Besuch.

  • Helmbundkirche
  • Lindenanlage am Schloß
  • Freilichtspiele im Schlossgraben 

Sankt Gangolf Kapelle - Neudenau

 Sankt Gangolf-Kapelle Neudenau
Sankt Gangolf-Kapelle Neudenau.

Romanische Kirche des ehemaligen Ortes Deitingen mit beeindruckenden Wandmalereien im Altarraum. Das mit Hufeisen verzierte Portal erinnert an den Namensgeber St. Gangolf, Schutzherr von Quellen, Reitern, Pferden und Hausvieh.

  • Jährlich im Mai historische Pferdewallfahrt (St. Gangolfs-Ritt) zur Kapelle
  • falls verschlossen: Schlüssel für die Kapelle im Haus nebenan

3 Schlösser in Jagsthausen

 Götzenburg Jagsthausen mit Burgfestspielen
Götzenburg Jagsthausen mit Burgfestspielen.

Gleich drei Schlösser finden Radfahrer auf der Fahrt durch Jagsthausen. Geschichtsinteressierte besuchen das Schlossmuseum. Und in den Sommermonate sind die Burgfestspiele im Hof der Götzenburg Anziehungspunkt für Kulturfreunde. Hier am Originalschauplatz erwacht Götz von Berlichingen jedes Jahr zu neuem Leben.

  • Biergarten am Roten Schloss Jagsthausen
  • Bett+Bike Hotel und Restaurant Restaurant Götzenburg
  • Burgfestspiele Jagsthausen

Kloster Schöntal

 Kloster Schöntal - ehemaliges Zisterzienser Kloster an der Jagst
Kloster Schöntal - ehemaliges Zisterzienser Kloster an der Jagst.

Kloster Schöntal, die Perle des Jagsttals, ist ein ehemaliges Zisterzienserkloster, das 1157 gegründet wurde. Das imposante barocke Aussehen verdankt die Klosteranlage vor allem Abt Benedikt Knittel. Noch heute zeugen die feinen, detailreichen Ausarbeitungen und die liebevollen Stuckdecken von großer Handwerkskunst. Abt Knittels Inschriften in Form von Chronogrammen oder Gedichten sind eine Besonderheit. Im Kreuzgang befindet sich die Grabstätte des Götz von Berlichingen. 

  • Führungen durch die Klosterkirche und die neue Abtei angeboten
  • Übernachtungsangebote

Schloss ob Ellwangen - Ellwangen

 Schloss ob Ellwangen
Schloss ob Ellwangen.

Ehemalige Residenz der Äbte und Fürstpröbste als ausgedehnte Schlossanlage mit Schlossgarten. Das Schlossmuseum zeigt Eisenkunstguss aus Wasseralfingen, Schrezheimer Fayencen sowie eine Barockkrippen- und Puppenstubensammlung.

  • Schlossmuseum Di. - So. geöffnet
  • regelmässige Führungen und Museumsprogramme

Schloss Fachsenfeld - Aalen

 Die weitläufige Parkanlage Fachsenfeld
Die weitläufige Parkanlage Fachsenfeld.

Mit seinem nahezu 8 Hektar großen Park im englischen Stil, der klassizistischen Bauweise und den Jugendstil-Räumlichkeiten gehört Schloss Fachsenfeld zu einer der ungewöhnlichsten und bezaubernsten Schlossanlage Süddeutschlands.

  • jeden Sa. + So. offene Schlossführung (April - Oktober)
  • Landschaftpark im Rahmen von Führungen zu besichtigen
  • Schlosscafé

Wallfahrtskapelle St. Wendel - Dörzbach


.

Die Wallfahrtskapelle, direkt an der Jagst gelegen, wurde in den Jahren 1511 - 15 von einem Eremiten errichtet und ist dem "Patron der Hirten" St. Wendelin geweiht. Schon zu keltischer Zeit hat der Standort als Kultstätte gedient. Hinter der Kapelle befindet sich eine Felshöhle, in der vorzeitliche Funde entdeckt wurden.


Krypta Langenburg-Unterregenbach


.

Die Krypta ist auch als das Rätsel von Unterregenbach bekannt. Denn wer erwartet in dem kleinen Teilort von Langenburg im Hohenloher Land ein solch bezauberndes und gut erhaltenes Kleinod. Dessen Ursprung bis heute nicht ganz geklärt ist. Zusammen mit dem Grabungsmuseum und der Kirchenanlage ein wahrhaft interessanter Stopp auf Ihrer Kocher-Jagst-Radreise.


Wein Villa - Heilbronn

 Die Heilbronner Wein Villa
Die Heilbronner Wein Villa.

Besonders genussvoll verkosten lassen sich Heilbronner Weine in der Wein Villa, die als „Haus der Baden-Württemberger Weine“ ausgezeichnet ist. Die klassizistische Villa gehörte zum Besitz des Zuckerfabrikanten Andreas Faißt. In den prachtvollen Innenräumen werden rund 100 heimische Weine und Sekte von 16 renommierten Heilbronner Weingütern und der Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg angeboten.

  • anspruchsvolle regionale und saisonale Gerichte sowie Weinverkostungen
  • Wein Villa Di. - Sa. zur Mittags- und Abendzeit geöffnet

Trappenseeschlösschen - Heilbronn

 Das Trappenseeschlösschen
Das Trappenseeschlösschen.

Inmitten des Trappensees steht das Schlösschen, das 1764 für einen holländischen Admiral erbaut wurde und heute als internationales Kunstauktionshaus dient. Namensgeber ist Johann Bernhard Trapp, der das Gelände 1653 erwarb.

  • Nahegelegenes Restaurant sowie Biergarten
  • Spaziergänge und Wanderungen durch das Naturschutzgebiet Köpfertal

Botanischer Obstgarten - Heilbronn

 Pflanzenvielfalt im Botanischen Obstgarten
Pflanzenvielfalt im Botanischen Obstgarten.

Mit dem Botanischen Obstgarten ist am Fuße des Wartbergs ein gärtnerisches Kleinod entstanden - liebevoll restaurierte Gartenpavillons und Blumenduft erwarten die Besucher. 

  • täglich geöffnete Anlage mit Blumen-Hofladen
  • Verschiedene Themenbereiche und Gartenlauben

Deutschhof - Heilbronn

 Die Anlage Deutschhof Heilbronn
Die Anlage Deutschhof Heilbronn.

Die größte und älteste von drei Klosteranlagen in Heilbronn. Der Komplex der Heilbronner Deutschordenskommende war Residenz und Fruchtkammer der Hauskommende und ab 1785 der Landkommende Heilbronn des Deutschen Ritterordens innerhalb der Ballei Franken. 1805 fiel mit der Säkularisierung die gesamte Anlage an Württemberg, diente als Kaserne, als Gericht und später als Sitz staatlicher Behörden. Ab 1950 wurde der Deutschhof nach historischem Vorbild wieder aufgebaut.

  • Museum im Deutschhof Di. - So. geöffnet

Kaffeehaus Hagen - Heilbronn

 Kaffeehaus Hagen
Kaffeehaus Hagen.

Ein Besuch im Hagen lohnt sich, allein wegen des herrlichen Duftes von frisch geröstetem Kaffee, der die Nase umweht sobald man das Ladengeschäft im Heilbronner Industriegebiet betrifft. Kaffee war, ist und bleibt das Kernprodukt dieses Unternehmens. Das Haus bietet alles was der Kaffeeliebhaber sucht. Die besten Bohnen, frisch geröstet und für jeden Geschmack, die jeweils passende Kaffeemaschinen.

  • Kaffeemaschinenausstellung, Kaffee- und Teeabteilung
  • Café mit Frühstück und Mittagstisch
  • Kaffeehaus, Restaurant und Ladengeschäft Mo. - Sa. geöffnet

Wallfahrtskirche Schönenberg - Ellwangen

 Wallfahrtskirche Schönenberg
Wallfahrtskirche Schönenberg.

Der Schönenberg gehört zu einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und ist bekannt durch die erstmalige Bauweise des "Voralberger Münsterschemas". Erbaut 1682 vom Ellwanger Fürstprobst Johann Christoph Adelmann von Adelmannsfelden wurde die Wallfahrtskirche mit prächtigen Fresken und Seitenaltären ausgeschmückt.

  • ganzjährig geöffnet
  • begehbare Emporen, Krippen-Diorama, 400 Jahre altes Holzkreuz
  • Prunkvolle Gnadenkapelle mit Marienfigur

Schloss Hohenstadt - Abtsgmünd-Hohenstadt

 Einer der ältesten Heckengärten Europas
Einer der ältesten Heckengärten Europas.

Auf Schloss Hohenstadt mit Pfarrkirche und Heckengarten erwartet Sie ein barockes Flair mit heimatlicher Atmosphäre. Highlights sind das frei aufliegende Treppenhaus sowie einer der ältesten Heckengärten Europas. Das Zuhause einer adligen Familie sowie deren Geschichten und Abenteuer können erlebt werden.

  • Schlossbesichtigung nur mit verbundener Führung möglich
  • Führungen, Kaffee & Kuchen und Weinproben auf Anfrage unter der Woche und am Wochenende


kocher-jagst-radweg-adfc.png
Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst-Radweg · Geschäftsstelle c/o Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V.
Münzstraße 1 · 74523 Schwäbisch Hall · Telefon: +49 (0) 791 755 7444 · E-Mail schreiben »