Hotline: 0791 / 7557444
Externer Link: 200 Jahre Fahrrad
http://www.adfc.de

Der Kocher-Jagst-Radweg ist seit 2014 vom ADFC als Qualitätsradroute mit           4 Sternen ausgezeichnet.

showpage.php?SiteID=1

 

Aktuelles

NEUES ANGEBOT FÜR RADLER
Ab 27.7.2017 (Sommerferienbeginn Baden-Württemberg) bietet der Heilbronner-Hohenloher-Haller Nahverkehr (HNV) in den Bussen der Linie 11 die Fahrradmitnahme an. Somit können Fahrradfahrer auf dem Kocher-Jagst-Radweg von Möckmühl nach Dörzbach auf öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Das Angebot richtet sich an Tagestouristen, die entlang des Jagsttals neue Strecken mit dem Rad kennenlernen möchten und bei An- und Abfahrt auf öffentliche Verkehrsmittel zugreifen möchten.
Die Fahrradmitnahme ist am Wochenende, an Feiertagen und werktags ab 9 Uhr kostenfrei möglich. Montag bis Freitag vor 9 Uhr ist eine HNV-Fahrradkarte zu lösen.
Weitere Informationen unter www.h3nv.de


Umleitung in Kirchberg (Jagst)-Lendsiedel:
In Lendsiedel muss der Radweg auf Grund einer Baustelle vom 28.08.2017 bis Ende Dezember 2017 auf Wirtschaftswege umgeleitet werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Details zur Umleitungsstrecke

Umleitung in
Kirchberg (Jagst):
Aufgrund einer Großbaustelle muss der Kocher-Jagst-Radweg unterhalb von Kirchberg auf einen Feldweg umgeleitet werden. Die Umleitung ist ausgeschildert und bleibt voraussichtlich bis Ende 2017 bestehen. Details zur Umleitungsstrecke  


 

showpage.php?SiteID=1
http://www.kocher-jagst.de/Service/Prospektservice.html

Ihre Meinung ist gefragt...

Hier geht es zu unserem Gästebuch »

Landschaft schmeckt - Alles für´s leibliche Wohl am Kocher-Jagst-Radweg

.

Es heißt, Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Und wer radelt, der bekommt Hunger.

Entlang dem Kocher-Jagst-Radweg sind zahlreiche regionale Produzenten und Gastronomiebetriebe zu entdecken, die sich der Pflege und dem Erhalten regionaler Produkte und Kulinarik widmen.

Hier gibt´s Empfehlungen für Einkehr und Rast:


  
 

Schmeck den Süden

.

.

Schmeck den Süden-Wirte sind ganz besondere Gastgeber im Genießerland Baden-Württemberg. Nur wer nachweislich mit Rohstoffen aus Baden-Württemberg kocht und auf der Karte eine Anzahl regionaler Gerichte und Getränke hat, darf sich mit dem Titel "Schmeck den Süden" schmücken. Dabei gilt: Je mehr Löwen, desto regionaler.

Schmeck den Süden ist damit der Restaurantführer zu regionaler Genuss- und Gastronomiekultur.


Landhotel Kirchberg an der Jagst


.

Das Landhotel Kirchberg liegt mitten im idyllischen Jagsttal am Stadtrand des ehemaligen Residenzstädtchens Kirchberg an der Jagst. Das Küchenteam um Küchenmeister Hans-Peter Bagusch verwöhnt mit regionalen und saisonalen Gerichten.

2 von 3 Löwen


Landgasthof Lell - Künzelsau

 Schmeck den Süden Baden-Württemberg
Schmeck den Süden Baden-Württemberg.

Inmitten sonniger Weinbergen und herrlicher Natur liegt das Hotel*** Landgasthof Lell in Belsenberg, einem kleinen Ort vier Kilometer von Künzelsau entfernt.

Die regionalen Menüs werden im Sommer auch auf der schönen Terrasse serviert.

1 von 3 Löwen


Landgasthof Hotel Krone - Sindringen

 Landgasthof Krone
Landgasthof Krone.

Schon auf der Fahrt nach Sindringen eröffnet sich dem Besucher die Schönheit des Hohenloher Landes. Hier betreibt die Familie Walter mit viel Engagement und Herz den Landgasthof Krone. Als Mitgliedsbetrieb der Kooperation "Schmeck den Süden" sowie "Haus der Baden-Württemberger Weine" sowie als „Empfohlenes Weinhotel Baden-Württemberg“ stehen Küche und Weinkeller ganz im Zeichen regional erzeugter Produkte. Die Krone ist ein idealer Ausgangspunkt für Rad- und Kanutouren, Wanderungen und Besichtigungen. Gruppenreisen sind herzlich willkommen.

1 von 3 Löwen


"Regional-Shopping" am Wegesrand - Direktvermarkter und Hofläden

.

Wer radelt, bekommt Hunger. Die Direktvermarkter und Hofläden am Wegesrand bieten die ideale Gelegenheit Frisches und Regionales für die Rast zu organiseren oder den Lieben daheim ein kulinarisches Mitbringsel auszusuchen.


Markthalle Kornscheune

 Markthalle Kornhausscheunen/Foto: BESH.
Markthalle Kornhausscheunen/Foto: BESH. .

Eine große Auswahl an regionalen Produkten ist in der Markthalle „Kornhausscheune“ der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall erhältlich.

Tür auf, und schon liegt Hohenlohe vor ihnen: beim Metzger gibt es Fleisch und Wurst vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein oder Boeuf de Hohenlohe. Nebenan Heumilch-Käsespezialitäten aus der Dorfkäserei Geifertshofen. Obst und Gemüse kommt von Demeter-Gärtnereien, Konditorei-Produkte sind aus alten Getreidesorten wie Emmer oder Einkorn.
Die Köstlichkeiten können entweder als Vesper mitgenommen werden oder an gemütlichen Tischen im Café der ehemaligen Kornhausscheune verzehrt werden.


Obstautomat Heuchlingen - Bad Friedrichshall-Heuchlingen


.

Rund um die Uhr zum frischen Apfel greifen, können sie im Obstversuchsgut Heuchlingen bei Bad Friedrichshall. Jedoch nicht vom Baum, sondern aus dem Obstautomat.

Fruchtgenuss 365 heißt der 104 Fächer große begehbare Verkaufsautomat, der neben Äpfel und Birnen, Honig und frischen Säften auch saisonale Beeren, Pfirsiche und Pflaumen ausspuckt. So wahr Sie den Touch-Screen-
Bildschirm betätigen und bezahlt haben.


Dorfladen Jagsthausen


.

Entlang der Jagst, lohnt sich ein Abstecher in den Dorfladen in Jagsthausen. Der übrigens die einzige Einkaufsmöglichkeit in der knapp 2000 Einwohner Gemeinde ist. Eine Notlösung, die zum Volltreffer wurde. Auf 210 Quadratmeter Verkaufsfläche findet sich die gesamte Palette regionaler Angebote. On Top mit Frischesiegel, was zum Beispiel frische Brötchen am Sonntagvormittag heißt! Platz zum Verweilen bietet das neue Café

Topservice für Radfahrer: Direkt vor dem Dorfladen steht ein RadService-Punkt mit Luftpumpe und einer Auswahl an Werkzeugen für die kleine Pannenhilfe. 


Mühlenladen Walz-Mühle - Neudenau


.

Ein uriger Mühlenladen direkt am Kocher-Jagst-Radweg. Verkauft werden in der Mühle selbst hergestellten und abgefüllten Produkte: Mehle, Schrote und Backmischungen. 


Weinheimat an Kocher und Jagst

.

Kocher und Jagst haben sich vielfach in weiten Bögen tief in den Muschelkalk eingegraben. Steile Weinberghänge entlang der gewundenen Flussläufe begleiten heute den Weg der Radfahrer auf seinem Weg gen Neckarmündung. 

Lesesteinhaufen und Steinriegel auf den Südenseiten der Hänge als Zeugnisse der alten Rebkultur sind heute wertvolle Biotope und besonders farbenprächtige Kulisse am Kocher-Jagst-Radweg.


Zum Schlemmen und Schlotzen in den Besen


.

Besonders urig und heimatverbunden lässt sich die Weinlandschaft am Kocher-Jagst-Radweg in einer traditionellen Weinstube am Wegesrand "erschmecken" - hier in Württemberg Besenwirtschaft oder einfach nur Besen genannt.

Im Besen werden regionaltypische Gerichte und selbstgemachter Wein zu sehr moderaten Preisen serviert. Es geht gesellig zu und man trifft die Einheimischen. 

Zu beachten ist nur, dass der typische Besen nur wenige Wochen im Jahr geöffnet hat. Daher bitte Öffnungszeiten vorab erfragen:


.

.

Schauweinberg mit Raststation - Hardthausen


.

Gut rasten, heißt immer auch gut sitzen. Hierzu lädt die Raststation Hardthausen ein. Idyllisch an einem Schauweinberg zwischen Gochsen und Kochersteinsfeld gelegen, kann man hier nicht nur vespern und grillen, sondern erfährt bei einem Verdauungsspaziergang durch die Rebanlage auch alles über den Weinbau im HeilbronnerLand. 

Nach dieser informativen Rast wird man die Landschaft mit anderen Augen sehen. Der Weinbau hat die Landschaft geprägt - obwohl nur noch wenige Rebstöcke zu sehen sind. Die mächtigen Steinriegel an den Hängen der Flusstäler sind stumme Zeugen der ehemaligen Nutzung und heute einmaliger Lebensraum für eine seltene Flora und Fauna, die das Kocher-Jagst-Gebiet so einmalig macht. 

Tipp: Naturschutzgebiet Essigberg/Hörnle in einem Seitental der Jagst besuchen


Brauerei-Gaststätten

.

In traditionsreichen Brauereigasthöfen lässt sich die schwäbische Küche mit fassfrischen Bieren genießen – hier lässt sich ein Tag bestens ausklingen. 


Brauereigasthof Roter Ochsen - Ellwangen

 Genuss im Roten Ochsen
Genuss im Roten Ochsen.

Der Rote Ochsen ist ein gemütlicher und mit Tradition verbundener Brauereigasthof mit Hotel im Zentrum von Ellwangen. Das Haus bietet originelle und stilvoll eingerichtete Gasträume wie z. B. die “Bierstube” mit der Reiterecke oder am Stammtisch mit den Ahnenbildern. Das Rotochsenbier lässt sich perfekt zu einem schwäbischen Gericht genießen.

Die Rotochsenbieren werden seit mehr als 333 Jahren mit viel Liebe, langjähriger Erfahrung und traditioneller Handwerkskunst gebraut. Auf der Speisekarte finden sich schwäbisch-regionale Spezialitäten, sowie leckere, mit Rotochsenbier zubereitete Speisen und herzhafte Vesper.


kocher-jagst-radweg-adfc.png
Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst-Radweg · Geschäftsstelle c/o Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V.
Münzstraße 1 · 74523 Schwäbisch Hall · Telefon: +49 (0) 791 755 7444 · E-Mail schreiben »